HR-Camp.png

Was ist ein Barcamp?

Ein Barcamp ist ein Veranstaltungsformat mit einem übergeordneten Thema (in diesem Fall Personal/Human Resources), bei dem alle mitmachen. Es hat sich gezeigt, dass so ein sehr intensiver Wissensaustausch und tiefgründige Diskussionen entstehen, von denen alle deutlich mehr profitieren als von normalen Veranstaltungen mit Referenten und vom Veranstalter thematisch festgelegten Workshops. Dabei gibt es keine vorher festgelegten Referenten, sondern alle Teilnehmer sind aufgerufen, ihre eigenen Erfahrungen und ihr Wissen einzubringen.

Bei einem Barcamp geht es darum, gemeinsam neue Ideen zu entwickeln, den Einsatz neuer Instrumente miteinander zu diskutieren und am Ende mit dem Gefühl rauszugehen, etwas Neues gelernt zu haben und im besten Fall mit seinem Input auch andere inspiriert zu haben. Es definiert sich somit als eine Art „Anti-Konferenz“.

  • Es gibt keine Zuschauer: Nur Teilnehmer.
  • Es herrscht Gleichberechtigung: Jeder Teilnehmer ist berechtigt Themen und Sessions vorzuschlagen und über die Agenda abzustimmen.
  • Es gibt keine Hierarchien: Es geht um den Austausch auf Augenhöhe und neue Ideen und Impulse – nicht um Titel und Position der Teilnehmer.
  • Mitmachen: Jeder Teilnehmer ist für den Erfolg des Barcamps mitverantwortlich.
  • Wissensaustausch: Jeder profitiert am meisten, wenn alle ihr Wissen und ihre Erfahrungen miteinander teilen.


Wie läuft ein Barcamp ab?

Zu Beginn des Barcamps findet zunächst eine kurze Vorstellungsrunde der Teilnehmer statt. Anschließend werden von den Teilnehmern, die ein Thema anbieten möchten, dieses als sogenannte Session in ca. 60 Sekunden vorgestellt. Eine Session kann dabei ein Vortrag, eine Diskussionsrunde oder ein Workshop sein und eine konkrete Fragestellung aus dem eigenen Unternehmen, ein Best (oder Worst) Practice-Beispiel oder einen aktuelle Trend beinhalten.

Basierend auf diesem Session-Angebot stimmen alle Teilnehmer darüber ab, welche Themen in die Agenda aufgenommen werden und entscheiden somit letztlich über den Ablauf des Tages. Eine Session dauert in der Regel 30-45 Minuten und es finden in der Regel zwei bis drei Sessions parallel statt. Die Personen, die eine Session eingebracht haben, haben während der Session die Rolle des Impulsgebers oder Moderators.


Informationen in Bild und Ton über das Format Barcamp gibt es in diesem => Video <=.


Wer sollte am HRcamp Koblenz teilnehmen?

Personalreferenten, Unternehmer, Führungskräfte, Coaches, Berater Organisationsentwickler - egal ob seit vielen Jahren im Personalbereich tätig oder erst seit kurzem dabei. Jeder kann etwas beitragen und mitnehmen. Man muss kein Experte sein, um seine Ideen äußern zu können. Die Vielfalt an Menschen und Themen verleitet dazu, über den Tellerrand zu blicken. Es gibt immer Vorträge zu aktuellen Trendthemen und solchen, die es werden könnten. Gleiches gilt für Nischenthemen und praktische Alltagsthemen, die einem die tägliche Arbeit erleichtern. Erhalten Sie so neue Inspiration und Impulse, die sie wiederum in Ihr Unternehmen einbringen können!



Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.